Ich bin's, das Unzelchen!

Oder: "Wir raten zu Hamsterkäufen."


Es war einmal ein Dsungarischer Zwerghamster namens Uschi. Das Tierchen darf zwecks Austestung eventueller Allergien des Haushaltsvorstandes zunächst eine Nacht bei uns verbringen. Mit kleinem Gepäck zieht das süße Wesen (ob Männlein oder Weiblein war nie so ganz klar...) am 24. November 2009 ein.

Der Aufenthalt wird aus Gründen der Nachhaltigkeit des Testergebnisses allerdings rasch auf "über's Wochenende" verlängert. Jedoch, der Kurzurlaub erscheint allen Seiten noch immer nicht ausreichend: Ein Antrag auf Kur wird gestellt und bewilligt.

Nach 6-wöchigem Kuraufenthalt steht fest: Wir können nicht mehr ohne unser Unzelchen leben. Und bevor wir vor Kummer den verfrühten Satz in die Kiste machen, dürfen wir den kleinen Schatz behalten.

Karotte ist lecker!


Hmmm, Gurke!
Ja, so klein und zart. Nicht umsonst werde ich auch Mäusepups genannt :o) 
Im neuen Zuhause
Ran an den Speck!
Am 5. Januar wird das neue Hamsti-Heim bezogen. Ran ans ZooDi-Futter!
Das Unzelchen Trautes Hamster-Heim
Diese Gurke entkommt nicht mehr! Neue Heimat - das Wodent-Wheel ist auch da.
Guckuck! Noch nicht mal ne Handvoll

Kurzer Aufenthalt im Karton:
das Hamsterheim wird grad gefegt.

Zwergi ist noch nichtmal ne Handvoll!
Hamsterbäckchen

Schmatz, maufel: immer rein in die Hamsterbäckchen...

Mein Möhrchenbaum Quark macht stark!

Der Möhrchenbaum war echt eine tolle Anschaffung!

Eis essen könnt nicht schöner sein: 

Es gibt frischen Quark vom nicht minder frischen Herrchen-Finger :o)


Nach langer schwerer Krankheit mussten wir unser Unzelchen im August 2010 gehen lassen. Es war nicht leicht, doch wir haben eingesehen, dass es das Beste für unseren Kleinen war. Es tut uns wahnsinnig leid...


 

>> Zurück <<